Was ist eine elektronische Dartscheibe?

Wie der Name elektronische Dartscheibe schon vermuten lässt handelt es sich hier um eine Dartscheibe die elektronisch betrieben wird. Oft werden sie auch Soft Dartscheiben genannt. Elektronische Dartscheiben werden häufig von Hobbydartspielern und Familien verwendet.

TOP 3

* am 24.02.2017 um 13:45 Uhr aktualisiert

* am 24.02.2017 um 12:44 Uhr aktualisiert

* am 24.02.2017 um 12:44 Uhr aktualisiert

Da sie kostengünstiger als Profi Dartautomaten sind und viele bequeme Vorteile gegenüber einer Steeldartscheibe haben wird diese Art von Dartscheiben am häufigsten gekauft.

Durch die einfache Bedienung und den Softspitzen können bei elektronischen Dartautomaten auch Kinder ohne Risiko mitspielen.


Welche unterschiedlichen elektronischen Dartscheiben gibt es?

Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene Arten von e-Dartscheiben. Die elektronische Dartscheibe und der Profi Dartautomat. Eine Randkategorie wäre noch der Dartschrank. Dartschränke sind im Prinzip nichts anderes als elektronische Dartscheiben, nur das diese in einem passenden Schrank verbaut werden.

Dieser bietet den Vorteil, die Dartscheibe inklusive Dartpfeile und weiterem Zubehör übersichtlich zu verstauen. Außerdem ist das Dartboard vor Schmutz und Staub geschützt und zusammengeklappt gleich ein schönes Wohnungsaccessoire.


Elektronische Dartscheiben vs. Profi Dartscheiben

Elektronische Dartscheiben unterscheiden sich von einer Profi Dartscheibe in der Verarbeitung und Qualität. Profi Dartscheiben sind hochwertiger verarbeitet und langlebiger. Zudem haben sie mehr Extras und Ausstattung in Form von einer größeren Spieleranzahl und Spielmodi.

Das hat allerdings seinen Preis und somit sind Profi Dartscheiben auch um einiges teurer. Überprüfe regelmäßig Angebote um bares Geld zu sparen!

Elektronische Dartscheibe vs. Steeldartscheibe

Der Vorteil gegenüber einer Steeldartscheibe ist bei Dartscheiben welche elektronisch betrieben werden, die Punktewertung. Was beim Steeldart der Kopf erledigen muss, wird bei einer elektronischen Dartscheibe vom Computer übernommen.

Ebenso wird man durch eine elektronische Dartscheibe durch die verschiedenen Spielvarianten geführt und muss diese nicht selbst leiten. Ein weiterer Vorteil ist die Wertung von Pfeilen die zwar das Zahlenfeld getroffen haben, aber nicht im Board stecken bleiben. Bei E-Darts wird der Wurf trotzdem erkannt und in die Wertung eingeschlossen.

Der Kosten- und Lautstärkefaktor sowie das Spielgefühl leiden allerdings unter den elektronischen Dartscheiben. Wer richtiges Dartfeeling erleben möchte und keine Probleme mit Kopfrechnen hat, sollte zu einer Steeldartscheibe greifen.


Was ist vor dem Kauf einer elektronischen Dartscheibe zu beachten?

Bei elektronischen Dartscheiben gibt es sehr starke Qualitäts- und Preisunterschiede. Je nach Spielererfahrung, Verwendungszweck und Erwartungshaltung an eine Dartscheibe müssen folgende Kaufkriterien beachtet werden:


Bei der Qualität ist auf eine ordentliche und gute Verarbeitung zu achten. Dabei ist einer der wichtigsten Faktoren eine gut funktionierende Elektronik. Nichts ist schlimmer wenn während eines Spiels, Zahlenfelder nicht oder falsch gewertet werden.


Wenn du öfters mit Freunden und Kollegen spielen möchtest, solltest du die maximale Spieleranzahl überprüfen. Prüfe zusätzlich ob deine bevorzugten Spielvarianten von dem Automaten unterstützt werden.


Es gibt Dartscheiben die 2-Loch Segmente sowie 3-Loch Segmente haben. Die 2-Loch Variante wird für sämtliche Turniere verwendet. Jedoch sind hier die Tripple und Double Felder schwieriger zu treffen, da sie schmaler sind.


Der Lieferumfang und die zusätzlichen Extras können sehr stark abweichen. Deshalb solltest du die Produktinformationen immer beachten und Angebote miteinander vergleichen.


Beim Display gibt es auch sehr viele Unterschiede. Einige elektronische Dartboards sind mit LED-Anzeigen ausgestattet und andere mit LCD. LED-Displays sind um einiges besser, da sie auch in dunklen Räumen klar und deutlich sichtbar sind. Da LCD Anzeigen keine Beleuchtung haben, ist das Display bei starkem Lichteinfall, sowie bei zu dunklen Räumen, schwer zu erkennen. Wenn du öfters im Mehrspielermodus spielst, solltest du auch auf die Mehrspieleranzeigen achten und wie viele davon verfügbar sind. Falls du auch gerne Cricket spielst, solltest du auch auf diese Anzeige achten.

Spieleoptionen und Mehrspielermodus

Elektronischen Dartscheiben haben unterschiedliche Spielvarianten die wir dir kurz auflisten möchten. Die häufigsten sind die gängigen 01-Varianten, sowie Cricket, Elimination, Round the Clock, Casino, Shanghai und Killer. Fast jede elektronische Dartscheibe ist mit diesen Klassikern ausgestattet. Zudem können oft auch noch Computergegner in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ausgewählt werden.


Wie und wo wird die elektronische Dartscheibe montiert?

Die elektronische Dartscheibe wird an eine Wand oder einen Dartboardhalter montiert. Vor der Montage sollte die Raumlänge ausgemessen werden, da der Wurfabstand zur Scheibe 2,44 Meter beträgt (für Steeldartscheiben gilt ein Abstand von 2,37 Meter).

Der Wurfbereich sollte frei sein und es sollten sich keine Durchgangsbereiche oder Türen in diesem befinden. Eine Steckdose bzw. eine Möglichkeit der Stromzufuhr ist auf jeden Fall notwendig.

Zudem sollte eine Wand gewählt werden die nicht direkt an die Nachbarswohnung grenzt. Da elektronische Dartscheiben sowie die Softdarts aus Kunststoff bestehen, kommt es hier zu einer großen Lärmentwicklung an den Wänden. Wenn du weitere wichtige Informationen zur richtigen Montage möchtest, dann schau einfach bei unserem Ratgeber vorbei.


Wie pflege ich meine elektronische Dartscheibe richtig?

Da diese Dartscheiben aus elektronischen Komponenten bestehen, sollten folgende Dinge beachtet werden. E-Dartscheiben dürfen niemals mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Zum einen um Schäden an der Elektronik zu verhindern und des weiteren kann die Gefahr eines Stromschlages bestehen.

Die Dartpfeile sollten immer im Uhrzeigersinn aus dem Board gezogen werden. Sollte dabei eine Spitze abbrechen kann diese mit einer Pinzette oder einer kleinen Zange vorsichtig aus dem Board gedrückt werden. Mit diesen kleinen Tipps und Tricks kann die Haltbarkeit verlängert werden.


Softdarts

Bei einer elektronischen Dartscheibe müssen immer Softdarts verwendet werden. Die scharfe Metallspitze eines Steeldarts würde die Elektronik der Scheibe sofort zerstören. Viele Hersteller geben auch ein Maximalgewicht der Softdarts an.

Dieses Gewicht muss immer eingehalten werden, da auch hier die eingebaute Elektronik Schaden nehmen kann. Üblicherweise und auch in E-darts Turnieren vorgegeben, gilt ein Höchstgewicht des Softdarts von 18 Gramm.

Einsteiger können bedenkenlos auf Komplettsets zurückgreifen da diese eine gute Basis für den Anfang bilden.

Das passende Zubehör finden!


Da Softdartspitzen immer wieder abbrechen, empfiehlt es sich genügend Reservespitzen parat zu haben. Die Kunststoffspitzen sind in unterschiedlichen Längen und Breiten erhältlich. Einige Gerätehersteller empfehlen bestimmte Spitzen, ist dies nicht der Fall sollte auf eine gute Qualität und die eigenen Vorlieben geachtet werden.


Da beim E-Dart schon mal Würfe daneben gehen und sie häufiger Abprallen als Steeldarts, können die Dart Flights öfters beschädigt werden. Auch hier solltest du genügend Reserveflights besitzen.


Diese sind besonders für Einsteiger empfehlenswert. Hier sind meistens schon einige Pfeile inklusive Reserve Spitzen und Flights dabei. Auch für Familien oder für Besuche von Freunden eignen sich solche Komplettangebote sehr, da auch mit mehreren Spielern problemlos gespielt werden kann.


Abwurflinien werden benötigt um den richtigen Abstand zur Dartscheibe zu bestimmen. Der Abstand beim E-Dart liegt bei 2,44 m. Da auf den selbstklebenden Abwurflinien meist das Steeldartmaß von 2,37 m angegeben ist, muss dies bei der Ausmessung beachtet werden. Des Weiteren sind Dartteppiche erhältlich, die beide Abwurfdistanzen eingezeichnet haben.