Dartpfeile kaufen

veröffentlicht am 8. Januar 2017 in Darts Ratgeber von

Dartpfeile kaufen – Der große Ratgeber

Da es auf dem Markt eine schier unendliche Vielfalt von unterschiedlichen Dartpfeilen gibt, haben wir dir alle wichtigen Informationen zusammengefasst, die du beachten solltest bevor du mit dem Dartpfeile kaufen startest.

Zum Spielen benötigst du immer drei Darts. Grundsätzlich müssen diese nicht gleich sein. Da sich aber jeder Dartpfeil unterschiedlich bei seinem Wurf verhält, ist es empfehlenswert, sich immer drei gleiche zu kaufen.

Wichtig ist auch im Vorfeld festzulegen auf welcher Dartscheibe du spielen möchtest. Wenn du mit Steeldart beginnen möchtest, musst du dir auch entsprechende Darts kaufen. Bei eDart Scheiben benötigst du ausschließlich Softdarts.

Aufbau der Dartpfeile

Dartpfeile bestehen aus 7 Komponenten: Spitze, Barrel, O-Ring, Schaft, Flight und Protector.

Diese 7 Bestandteile werden aber nicht immer benötigt.

Um mit dem Dartspiel wirklich loslegen zu können, müssen die Darts immer aus 4 Hauptkomponenten bestehen

  • Dartspitze
  • Barrel
  • Schaft
  • Flight

Ohne diese 4 Hauptbestandteile ist ein werfen der Pfeile unmöglich. Aber welchen Zweck erfüllen die jeweiligen Komponenten?

dartpfeil_kaufen

Dartspitzen

Bei den Dartspitzen liegt der größte Unterschied zwischen Steeldarts und Softdarts. Steeldartspitzen dürfen ausschließlich auf Steelboards verwendet werden, da sie ansonsten die Elektronik von E-Dartscheiben beschädigen. Plastik Spitzen können bei beiden Arten verwendet werden, jedoch wird dies nicht empfohlen. Softdarts haben eine schlechtere Haftung an Steeldartboards und können die Langlebigkeit des Sisals beeinträchtigen.

Steeldartspitzen

Die Dartspitzen bei Steeldarts sind häufig schon in dem Barrel integriert. Da Steeldartspitzen viel robuster als Softdartspitzen sind stellt dies aber auch kein Problem dar. Bei einigen Modellen können  dennoch die Spitzen verschraubt und auswechselt werden. Die Spitzen sind in unterschiedlichen Längen erhältlich. Lange Dartspitzen bieten einen Platzvorteil, weshalb viele Profis auf lange Spitzen zurückgreifen. Die Dartpfeile können dadurch besser und enger nebeneinander platziert werden.

Softdarts

Softdartspitzen sind aus Kunststoff gefertigt. Da es hier einige Qualitätsunterschiede gibt sollte bei den Spitzen auf eine hohe Bruchfestigkeit geachtet werden. Sollten die Spitzen dennoch brechen, müssen sie gewechselt werden. Dies gelingt durch ein einfaches herausdrehen gegen den Uhrzeigersinn. Auch Softdartspitzen sind in verschiedenen Längen erhältlich.

Barrel

darts_barrel

Der Barrel ist ein sehr wichtiges Element, da er die Flugeigenschaften und das Gewicht der Dartpfeile bestimmt. Hier gilt als wichtigste Regel, dass der Barrel immer der schwerste Bestandteil ist.

Als Materialen werden Messing oder Wolfram Legierungen (Tungsten) verwendet.  Tungsten ist teurer als Messing, jedoch hat es große Vorteile. Im Gegensatz zu Messing kann die Wolfram Legierung bei gleichem Gewicht viel dünner hergestellt werden. Das bedeutet wieder mehr Platz am Dartboard. Profi Dartspieler greifen deshalb lieber zu Tungsten Barrels. Der Anteil wird immer in Prozent angegeben. Hochwertige Dartpfeile haben einen Anteil von 80% bis 90%.

Zudem hat ein Barrel unterschiedliche Oberflächen. Hier gibt es Abstufungen von glatt bis sehr griffig. Anfänger sollten am besten mit einer mittleren Griffigkeit starten.

O-Ring

O-Ringe sind kleine Gummiringe die am Gewinde des Schaftes also genau zwischen Barrel und Schaft montiert werden. Er verhindert das Lockern des Schaftes, da dies zu einer ungenauen Fluglaufbahn führen kann. O-Ringe werden bei Kunststoffschäften nicht benötigt.

Schaft

darts_shaftDer Schaft der Dartpfeile sollte möglichst leicht und robust sein. Als Materialen stehen Kunststoff, Aluminium und Titan zur Auswahl. Jedes Material hat seine besonderen Eigenschaften und damit verbundene Vor- bzw. Nachteile.

Kunststoff ist sehr leicht und unempfindlicher als Aluminium. Hier ist jedoch der Nachteil das Schäfte aus Kunststoff dicker hergestellt werden müssen. Aluminiumschäfte sind dünner jedoch nicht sehr robust.

Durch herabprallen der Darts können Schäfte aus Aluminium schnell verformt werden. Kleinste Verformungen die nicht sofort sichtbar sind, können die Flugbahn der Dartpfeile negativ beeinflussen. Abhilfe verschafft ein sogenannter Rolltest. Der Aluschaft wird auf einer ebenen Fläche gerollt um festzustellen, ob alles ebenmäßig ist. Titanschäfte sind sehr robust und leicht, allerdings sind diese auch etwas teurer.

Die Pfeile haben auch unterschiedliche Schaftlängen. Hier gibt es eine Auswahl von kurz bis lang. Grundregel hierbei ist eine ausgewogene Länge zum gesamten Dartpfeil, da sie den Schwerpunkt der Wurfbahn beeinflussen.

Collar

Ein Collar wird nur bei manchen Kunststoffschäften benötigt um die Flights gut am Schaft anzubringen.

Flights

Der Hauptzweck der Flights ist die Flugstabilisation. Die Auswahl an Flights ist riesengroß. Die Standartflights werden häufig aus Nylon oder Polyster hergestellt. Sie sind widerstandsfähig und haben weniger Abnutzungserscheinungen. Die Standardformen sind der breitere „Diamond“ oder der schmale „Slim“ Flight.

Die Fläche des Diamond Flights beträgt ca. 38,7 cm² und die des Slim Flights ca. 34,5 cm². Wichtiger als die Fläche ist allerdings das Gefühl mit den Flights.

Anfänger wird die Verwendung von breiteren Flights für ihre Pfeile empfohlen. Da, mit schmaleren Flights mehr Platz auf einem engen Doppelfeld zur Verfügung steht, greifen Profis allerdings gerne auch auf die schmalere Variante zurück. Bei Farben und Motiven kann nach Belieben gewählt werden.

Protector

Der Protector schützt die Flights vor Abnützungserscheinungen.

Aber nicht nur der Aufbau der Darts ist wichtig. Um am Ende die passenden kaufen zu können. Auch die Dart Maße spielen eine wichtige Rolle.

Steeldart Maße

Die maximalen Dart Maße dürfen 30,5 cm nicht überschreiten. Das Maximalgewicht der Steeldarts darf nicht höher als 50 Gramm sein. Üblicherweise werden Dartpfeile zwischen 18 Gramm und 26 Gramm verwendet.

E Dart Maße

Bei Softdarts sind maximale Dart Maße von 16,8 cm erlaubt. Das Maximalgewicht liegt bei 18 Gramm zuzüglich einer Toleranzgrenze von 5%. Standardmäßig werden Softdarts zwischen 12 Gramm und 18 Gramm verwendet. Anfängern werden Softdarts mit mindestens 16 Gramm empfohlen.

Dartpfeile kaufen – Fazit

Zusammenfassend hier noch einmal einige Tipps um die passenden Dartpfeile zu kaufen:

  • Anfänger sollten auf fertig zusammengestellte Sets zurückgreifen, da sie gut ausbalanciert und optimal abgestimmt sind.
  • Immer auf den richtigen Typ achten Softdarts oder Steeldarts
  • Bei Softdarts lieber etwas schwerere Darts verwenden als zu leichte.
  • Niemals Dartspitzen aus Stahl für E Dartboards verwenden
  • Verwende als Anfänger die breiten Standardflights
  • Der Barrel ist immer das schwerste Element
  • Der Schaft sollte möglichst leicht und robust sein

Das wichtigste ist jedoch wenn du Dartpfeile kaufen möchtest, dass du dich damit wohl fühlst. Experimentiere mit verschiedenen Modellen und teste welcher für dich am besten funktioniert. Um herauszufinden mit welchen du dich am wohlsten fühlst, solltest du schon einige Partien mit den jeweiligen Darts spielen. Mit diesen Informationen steht deinem ersten Dartpfeil Kauf nichts mehr im Weg.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare